Publikationen

Vorträge und Seminare

Publikationen

  • Erstellen von Fachbeiträgen für die Broschüre der Münchener Gleichstellungsstelle für Frauen: "Genderkompetenz. Eine Handreichung für Beschäftigte der Stadt München und Interessierte"

  • Fachbeiträge:
    "Was ist und wem nützt Genderkompetenz"
    "Vermittlung von Genderkompetenz in der Stadtplanung München"
    "Schulungsangebote zum Erwerb von Genderkompetenz, Checklisten zur Überprüfung und Verbesserung von Genderkompetenz, sowie eine Liste der wichtigsten Literaturangaben und Links"

  • Mitarbeit am von der CEDAW-Allianz zivilgesellschaftlicher Organisationen verfassten "Alternativbericht CEDAW" bezugnehmend auf den siebten und achten Bericht der Bundesrepublik Deutschland zum Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form der Diskriminierung von Frauen.
    Schwerpunkte: Gender Budgeting, Frauenförderung im öffentlichen Dienst.

  • Beitrag "Gender Budgeting" zusammen mit Renée Parlar in "Genderpolitik", Hg. Elke Wiechmann, Baden-Baden 2016

  • Geschlechtergerecht beurteilen: Arbeitshilfe zur Erstellung dienstlicher Beurteilungen. Überarbeitete Fassung 2014

  • Leitfaden zur Vorbereitung auf ein Beurteilungsgespräch oder ein Personalfördergespräch. Überarbeitete Fassung 2014

  • Beitrag in Kooperation mit Ute von Wrangell: Kommunale Gleichstellungsarbeit und ihre Akteurinnen - die Frauen und Gleichstellungsbeauftragten. Auftrag- Umsetzung- Ergebnisse, in Gender, Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 6. Jahrgang Heft 1, 2014
  •  
  • Gender Budgeting in der Sozialen Arbeit, in Zeitschrift für Soziale Arbeit, Sozial Extra, Heft 3, 2014
  •  
  • Gender Budgeting. Kooperation mit Renée Parlar; ein Beitrag für das Modul V4, Gender Mainstreaming der Fernuniversität Hagen
  •  
  • Kommunale Gleichstellungsarbeit als Reformpolitik, in: Erfolgreiche Geschlechterpolitik, Hg. Barbara Stiegler WISO-Diskurs, Expertisen und Dokumentationen zur Wirtschafts- und Sozialpolitik, Friedrich Ebert Stiftung, 2012
  •  
  • Gutachten: Analyse der Leserinnenbriefe zum Beitrag von Helma Sick: "Hausfrauen-Ehe: Wann ist endlich Schluss mit diesem Privileg?" Brigitte 9/2011
  •  
  • Praxisbeispiel Stadt München: Beurteilungsverfahren sind nicht geschlechtsneutral, überarbeitete Fassung, in Chancengleichheit durch Personalpolitik, Hg. Gertraude Krell, Renate Ortlieb, Barbara Sieben, 6. Auflage, Wiesbaden 2011
  •  
  • Lehrbrief Gender Controlling, Umsetzung der Gender Mainstreaming Strategie in Controllingverfahren der öffentlichen Verwaltung, für Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, 2010
  •  
  • Evaluating the Integration of the Gender Dimension in Policies within the administration of the City of Munich, in Gender Mainstreaming, a challenge for federal governments and the administrations, Institute for the Equality of Women and Men, Brussels 2009
  •  
  • Gender Budgeting: Umsetzung in der kommunalen Haushaltsplanung, in Frauen und Geld, Hg. R. Johanna Regnath, Christine Rudolf, Königstein 2008
  •  
  • Geschlechtergerecht beurteilen - Arbeitshilfe zur Erstellung dienstlicher Beurteilungen, in S. Baer, D. Englert, Gender Mainstreaming in der Personalentwicklung, Bielefeld 2006
  •  
  • Frauenförderung in der Sozialen Arbeit, in C. Engelfried, Soziale Organisation im Wandel, Frankfurt 2005
  •  
  • Praxisbeispiel Stadt München: Beurteilungsverfahren sind nicht geschlechtsneutral, in Chancengleichheit durch Personalpolitik, Hg. G. Krell, (1. Auflage 1998) 5. Auflage Wiesbaden 2005
  •  
  • Wie kann Gender Budgeting mit dem Neuen Steuerungsmodell kombiniert werden? In Dokumentation der Tagung: Gender Budgeting - Wege zur geschlechtergerechten Verteilung öffentlicher Gelder und Leistungen der Stadt Wien am 15. Dezember 2004, Wien 2005
  •  
  • Umsetzung der Gender Mainstreaming Strategie in Kindertagesstätten, in Zukunftshandbuch Kindertagesstätten, Regensburg 2002
  •  
  • Das Ziel Geschlechtergerechtigkeit in der sozialen Arbeit - die Strategie Gender Mainstreaming, Die Zukunft der sozialen Dienste, Jahrbuch der Diakonie 2002, Stuttgart 2002
  •  
  • Gleichstellungspolitik als umfassender Handlungsansatz in der Personalauswahl, in Handbuch zur Personalauswahl in der modernen Kommunalverwaltung, Hg. Anne Drescher, Stuttgart 2001
  •  
  • Gleichstellungsstellen für Frauen: Ein Konzept zur Reform der Verwaltung, in Demo Monatszeitschrift für Kommunalpolitik, 9, Köln 2001
  •  
  • Hilfe zur Selbsthilfe im betrieblichen Alltag von Frauen, in OSC Organisationsberatung - Supervision -Clinical Management, Heft 2, 2001
  •  
  • Gender Mainstreaming - Geschlechtergerechtigkeit als neue Strategie in der sozialen Arbeit in Tagungsband von ConSozial 2001, München 2002
  •  
  • Die Förderung weiblicher Führungskräfte in der Wohlfahrtspflege - eine Reformaufgabe, in Management - Praxis sozialer Dienstleistungen, Hrsg. A. Hauser, (1.Auflage 1996) 2. Auflage Neuwied 2000
  •  
  • Frauenbewegung und Erwachsenenbildung - eine Dokumentation am Beispiel der Münchner Volkshochschule in den Jahren 1970 - 1985, mit Gudrun Eichler, in Die neue Frauenbewegung in München 1968 - 1985, Hg. Ch. Schäfer, CH. Wilke, München 2000
  •  
  • Geschlechtsneutralen Blick auf Leistungen schulen, in der städtetag, Zeitschrift für Kommunale Politik und Praxis, Heft 11, 1999
  •  
  • Zum Einfluss von geschlechtsrollenstereotypen auf die Beurteilung der Arbeitsleistung, in OSC Organisationsberatung - Supervision -Clinical Management Heft 1, 1998
  •  
  • Die Beurteilung der Leistung von Frauen und Männern ist nicht geschlechtsneutral, in Verwaltung und Management, in Zeitschrift für allgemeine Verwaltung, Nov./Dez. 1998
  •  
  • Das Neue Steuerungsmodell: ein Beitrag zur Gleichstellung von Frauen? in Chancengleichheit von Mann und Frau, Grundwerk des Deutschen Kommunal Verlags, Kronach 1997
  •  
  • Gewalt gegen Frauen - Möglichkeiten kommunaler Kriminalprävention, in Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max-Planck Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Band 59, Freiburg 1997
  •  
  • Gesellschaftliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen der Stadtentwicklung, in Frauen verändern ihre Stadt, Arbeitshilfe 3 Stadtentwicklung, Veröffentlichung des Deutschen Städtetags, Köln 1997
  •  
  • Beteiligung von Gleichstellungsstellen an der Stadt- und Bauplanung, in Frauen verändern ihre Stadt, Arbeitshilfe 1 Wohnen, Veröffentlichung des Deutschen Städtetags, Köln 1994
  •  
  • Kommunale Gesundheitspolitik für Frauen, in der städtetag, Zeitschrift für Kommunale Politik und Praxis Heft 9, 1994
  •  
  • Frauen fordern - Frauen fördern aus der Sicht einer kommunalen Gleichstellungsstelle, in Erwachsenenbildung in Bewegung - Frauen steuern mit, Dokumentation des Frauenkongresses des Deutschen Volkshochschulverbandes München 1994, Bonn 1994
  •  
  • Tatorte, Orte der Gewalt im öffentlichen Raum, Bauwelt, Heft 6 1989
  •  
  • Die Stadt - ein Lebensraum für Frauen? Die Aufgaben kommunaler Gleichstellungsstellen in der Stadtplanung und - Gestaltung, ifg Informationsdienst des Forschungsinstituts Frau und Gesellschaft, Heft 3, 1987
  •  

Vorträge und Seminare

(Auswahl ohne innerbetriebliche Veranstaltungen in der Funktion als Gleichstellungsbeauftragte)

2016

  • Geschlechtergerechte Beurteilung - geht das und wenn ja wie?
    Vortrag Internationaler Frauentag, 8.März 2016, Stadt Göttingen

  • Konzeption, Vorbereitung und Moderation, gemeinsam mit zwei Trainerinnen der "Altweibersommerakademie " der Vollmar-Akademie
    Thema: Das Private war einmal politisch. Die Frauenbewegung ist in die Rente gegangen...das Ende? Frauen wollen auch heute immer noch etwas bewegen: in ihrer Kommune, in der Nachbarschaft, in Parteien, Verbänden oder Gewerkschaften oder auch im Pflegeheim?
    Vortrag im Seminar: "Identität neu erfinden? Wie wollen wir uns verorten?"

  • Münchner Frauenkonferenz: Fairteilen - Gleichstellungsorientierte Steuerung öffentlicher Finanzen
    Moderation und Dokumentation von Arbeitsforum 13
    Gender Budgeting in Freiburg und Münster; Veranstaltung der Stadt München

  • Workshop und Fachberatung für die Verantwortlichen für die Umsetzung von Gender Budgeting in der Stadtverwaltung Mainz: Umsetzung von Gender Budgeting in die kommunale Praxis der Stadt Mainz

  • Workshop für Beschäftigte
    Workshop für Führungskräfte
    des niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz
    Thema "Umsetzung der Gender Mainstreaming Strategie in meinen Arbeitsalltag"
    Zielgruppenanalyse und Umsetzung von Gender - Aspekten in den unterschiedlichen Fachaufgaben des Ministeriums

2015

  • Fachberatung der Stadt Münster bei der Umsetzung von Gender Budgeting
    Entwicklung von Umsetzungsstrategien und begleitende Fachberatung
    Workshops in der Stadtverwaltung zu Gender Budgeting
    Konzeption und Erstellung einer "Gebrauchsanweisung für die Umsetzung von Gender Budgeting in der Stadtverwaltung Münster"

  • Genderpolitischer Workshop für Kommunalpolitiker_innen der Friedrich Ebert Stiftung in der Stadt Gescher
    Themen:
    Haushaltspolitik und Gender Budgeting
    Geschlechterpolitik in der Quartiersentwicklung, Neubau und Bestand

  • Workshop:
    Waiblingen eine Stadt der Frauen
    im Rahmen der 2. Waiblinger Frauenkonferenz

  • Frauenkonferenz des VdK Bayern mit den Schwerpunkten
    Kommunikation zwischen Frauen und Männern - eine Einführung
    Strategien für den Umgang mit Geschlechterkommunikation in der Praxis

  • Mitarbeit im Team zur Vorbereitung und Moderation "Altweibersommerakademie " der Vollmar-Akademie, Schwerpunkt Frauenbewegung und gesellschaftliche Position alter Frauen in Deutschland
    Vortrag: Schönheit und Alter in der Aktivgesellschaft

2014

  •  
  • Geschlechtergerechte Reform der Kommunalverwaltung bei der Tagung der Landesarbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten von Niedersachsen, Hannover

  • Anita Augspurg - ein Münchner Frauenleben, München

  • Gender Budgeting in der Kommune, Basiskongress der Jungsozialisten in Bayern

  • Fachberatung: Analyse des Haushaltsentwurfs 2015, als Grundlage für die Auswahl von Produkten für die praktische Umsetzung von Gender Budgeting in der Stadt Münster

  • Fortbildung und Beratung: Geschlechtergerechte diskriminierungsfreie Beurteilung, für
    Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

  • Altweibersommerakademie: Seminar für frauenpolitisch Interessierte, die sich am Übergang oder jenseits der Erwerbsarbeitsphase befinden, Georg von Vollmar Akademie, Kochel

  • Schulung für Stadträtinnen und Stadträte der Stadt Würzburg zum Thema:
    Umsetzung von Gender Budgeting in der kommunalen Praxis

  • Mehr Macht für eine gerechtere Welt, bei der VdK Landesfrauenkonferenz in Nürnberg

  • Fachberatung und Recherche für ein Buchprojekt zu den Themen: Familienpolitik und ihre Wirkungen auf die Geschlechterverhältnisse in Deutschland, Situation von Frauen am Arbeitsmarkt, Berufsorientierung und Lebensplanung von Frauen, Zeitpolitik

2013

  •  
  • Drei Inhouse Fortbildungsseminare für die Führungskräfte des Niedersächsischen Kultusministeriums zum Thema: Geschlechtergerechte Beurteilung

  • Wochenendseminar zum Schwerpunktthema:
    Umsetzung von Gender Mainstreaming in den kommunalpolitischen Aufgabenfeldern, für GMEI (Gender Mainstreaming Experts) in Kooperation mit Prof. Karin Derichs-Kunstmann und Zita Küng

  • Wochenendseminar zum Schwerpunktthema:
    10 Jahre GMEI 2003 - 2013 ,Entwicklungen, Tendenzen und Perspektiven der internationalen Geschlechterpolitik, in Kooperation mit Prof. Karin Derichst-Kunstmann und Dr. Brigitte Sellach

  • Kommunale Gleichstellungspolitik als Reformpolitik, bei der Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema: Gleichstellung braucht starke Standards, Mindestanforderungen an Landesgleichstellungsgesetze für eine moderne kommunale Gleichstellungspolitik

  • Warum wir in Bayern endlich eine aktive Gleichstellungspolitik brauchen, Parlamentarisches Frühstück der Freien Wähler Landtagsfraktion 2013

  • Fachberatung zur Konzeption betrieblicher Gleichstellungspolitik als integrierter Schwerpunkt der Personalentwicklung für eine Universitätsklinik in München

2012

  •  
  • Vortrag: Kommunale Gleichstellungsarbeit als Reformpolitik, Veranstaltung der Friedrich Ebert-Stiftung, Gender Reframed. Geschlechterpolitik, die funktioniert, mit einer Präsentation erfolgreicher Ansätze und Strategien

  • Vortrag: Frauenpolitik In Schweden - Ein Vorbild. Bericht über die Ergebnisse einer Frauenpoltischen Reise nach Schweden
    Frauentreff, München

  • Vortrag: Gleichstellungspolitik als Querschnittsaufgabe. Wie funktioniert das in der Kommunalpolitik? BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung

  • Vortrag und Diskussion von Praxisbeispielen "Die Umsetzung von Gender Budgeting auf kommunaler Ebene, Erfahrungen der Stadt München", Tagung: Geschlechtergerechte Haushaltspolitik - Gender Budgeting in Deutschland und in der Ukraine. Informationsreise einer Delegation von Kommunalpolitikerinnen aus der Ukraine, Friedrich-Ebert-Stiftung

  • Seminar: Gender Budgeting in Politik und Verwaltung. Theorie und praktische Umsetzung im Haushalt des LKR. Führungskräftetreffen des Landkreises Gießen

  • Seminar: Gender Budgeting. Informationsveranstaltung der B90/DIE GRÜNEN im Kreistag Mainz-Bingen

  • Workshop: Gender Budgeting in der kommunalen Praxis. Würzburg, ASF Unterfranken

2011

  •  
  • Vortrag: Frauen und Machtverhältnisse, Tagung des Münchner Arbeitskreises der Gleichstellungsbeauftragten, Tutzing

  • Vortrag: Frau - Macht - Geld, Grüne Bildungswerkstatt Vorarlberg, Feldkirch

  • Vortrag und Materialien: Erstellung von Gleichstellungskonzepten in der Staatsbauverwaltung, Bedarf, Gleichstellungsbericht, Gleichstellungskonzept, Controlling, Bayerische Staatsbauverwaltung, München

  • Vorträge: Gender Mainstreaming und Gender Budgeting, Grüne Jugend Bayern, München

  • Vortrag: A Discussion on the Implementation of the EU-Project titled GenderAlp, Symposium on Good Practices in Gender Mainstreaming, National Commission for the Promotion of Gender Equality of Malta, Valetta, Malta

  • Vortrag: Chancengleichheit als Reformprozess, Reflektionshilfen für Mainstreaming Diversity am Beispiel Gender Mainstreaming, Workshop 1 im Rahmen des Projekts "Diversity Mainstreaming für öffentliche Verwaltungen, Antidiskriminierungsstelle des Bundes und Ministerium des Landes Brandenburg für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie, Potsdam

  • Seminare: Geschlechtergerechte Beurteilung, für Führungskräfte des Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration und für Gleichstellungsbeauftragte der Niedersächsischen Ministerien, Hannover

  • Seminar: Geschlechtergerechte Planung und Steuerung des Haushalts des Allgemeinen Studierendenausschusses der Fernuniversität Hagen, Soest

2010

  •  
  • Vortrag: Geschlechtergerechte Beurteilung, im Rahmen der Tagung ufgaben und Verantwortung der Gleichstellungsbeauftragten der Obersten Baubehörde im Bayerischen Ministerium des Inneren, Fischbachau
     
  • Vortrag: Gleichstellungscontrolling, im Rahmen der Tagung Aufgaben und Verantwortung der Gleichstellungsbeauftragten der Obersten Baubehörde im Bayerischen Ministerium des Inneren, Fischbachau
     
  • Vortrag: Querschnittsaufgabe Geschlechtergleichstellung - Formen und Wege dezentraler Verankerung in der Verwaltung am Beispiel München, im Rahmen der Tagung Kommunale Gleichstellungspolitik - Vielfalt und Entwicklung des Gender Mainstreaming, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge, Berlin
  •  
  • Vortrag: Gleichstellung von Frauen und Männern - (K) Ein Thema - bei den knappen Finanzen der Stadt Fürth? Veranstaltung des Vereins Unabhängige Frauen Fürth
  •  
  • Seminar: Was bedeutet betriebliche Gleichstellung an der Ludwigs-Maximilians-Universität München, für Beschäftigte der LMU, die in Fakultäten, Geschäftsstellen und Gremien die Interessen der "sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter" vertreten, München
  •  
  • Seminar: Was bedeutet betriebliche Gleichstellung an der Ludwigs-Maximiliansuniversität - Schwerpunkt Personalauswahl, für Beschäftigte der LMU, die in Fakultäten, Geschäftsstellen und Gremien die Interessen der "sonstigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter" vertreten, München
  •  
  • Vortrag: Zur Wiedergewinnung des (Frauen) Politischen, im Rahmen der Sommerakademie von gmei (gender mainstreaming experts international) Untergruppe Senioras
  •  
  • Vortrag: Frauenarmut in Deutschland, "Das weibliche Gesicht der Armut", 10. Landeskonferenz der Arbeitnehmerinnen, Ungarischer Gewerkschaftsbund und Friedrich-Ebert-Stiftung, Budapest
  •  
  • Vortrag: Gleichstellungspolitik und Umsetzung von Gender Budgeting in der Stadtverwaltung München, im Rahmen der Internationalen Konferenz Gender Budgeting: Theorie, Methode und Praxis, Veranstaltung von Shanghai Women's Federation, Shanghai Women's Studies Association, Friedrich Ebert Stiftung, Shanghai
  •  

2009

  • Vortrag: Gender Budgeting in der kommunalen Praxis, im Rahmen der Fortbildungsreihe: "Gender Budgeting Key Elements ans Theoretical Backgrounds" für eine Frauendelegation aus Shanghai, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin
  •  
  • Vortrag und Workshop: "Gender Budgeting - geschlechtergerechte Umsetzung in der Haushaltsplanung, Methoden und Strategien", Fachtag des Landkreises Würzburg: Gender Mainstreaming in Politik und Verwaltung
  •  
  • Gender Mainstreaming Trainings mit den Schwerpunkten Bildung und Verwaltung, für die Regionalverwaltung Banska Bistrica Slowakei
  •  
  • Vortrag: Gender Budgeting im kommunalen Haushalt - geschlechtergerechte Mittelsteuerung als Instrument der Verteilungsgerechtigkeit, Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten von Sachsen-Anhalt
  •  
  • Seminar: "Frauenpolitik versus Familienpolitik", für die Frauenbeauftragten der Landkreise Minden-Lübbecke und Herford
  •  
  • Vortrag: "Anforderungen an eine geschlechtergerechte Beurteilung der Arbeitsleistung", Tagung der Arbeitsgemeinschaft betrieblicher Gleichstellungsbeauftragten der Region München
  •  
  • Vortrag: "90 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland", Griechisches Haus München
  •  
  • Seminar: "Gleichstellung von Frauen und Männern: Gender Mainstreaming in der Praxis" für Beschäftigte in der Öffentlichen Verwaltung und in Verbänden, Akademie Frankenwarte
  •  
  • Vortrag: „Gender Budgeting, Umsetzung, Methoden und Strategien in München”, Tagung des Budapester Büros der Friedrich-Ebert-Siftung: „Mehr Chancengleichheit durch Gender Budgeting? Ein Vergleich Ungarn, Bulgarien, Deutschland”
  •   

2008

  • Vortrag: „Frauenförderung ist Personalentwicklung”, Jahrestagung zum Landesgleichstellungsgesetz der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen der Stadt Berlin
  •  
  • Vortrag und Seminar: „Leistungsbeurteilung ist nicht geschlechtsneutral, Erfahrungen aus der Münchner Stadtverwaltung”, Fachtagung: „Leistung und Lohn” der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich
  •  
  • Vortrag: „Professionelle Gleichstellungsarbeit ist ein Motor der Modernisierung und Demokratisierung der Verwaltung”, Tagung des Interdisziplinären Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung der Universität Bielefeld: „Zwischen Anerkennung und Marginalisierung: Gleichstellungspolitik in Zeiten von Exzellenz und Globalisierung”
  •  
  • Vortrag: „Geschlechtersensible Personalpolitik”, Kongress "Gleichstellung in den Städten" der Städte Zürich, Basel, Bern und Genf
  •  
  • Seminar: „Geschlechtergerechte Personalauswahl- und Beurteilung”, Weiterbildung für das Rektorat, die Fachbereichsleitungen, die Personalabteilung und den Personalrat der Fachhochschule Neubrandenburg
  •  
  • Vortrag: „Evaluating the Integration of the Gender Dimension in Policies within the administration of the City of Munich”, Tagung: „Gender Mainstreaming, a new challenge for federal government and the administration”, des Institut pour l'égalité des Femmes et des Hommes, Brüssel
  •  
  • Seminar: „Gender Budgeting - Umsetzung in der Budgetplanung des ASTA der Fernuniversität Hagen”, für den ASTA der Fernuniversität in Unna
  • Seminar: „Warum ergreifen so viele Frauen, aber wenige Männer den Erziehungsberuf? Aktuelle Situation und historische Entwicklung”, Tagung „Sozialpädagogische Berufe sind Mehrwert” der GEW Bayern, Landesfrauenausschuss und Gewerkschaftliche Bildung:
  •  
  • Vortrag: „25 Jahre kommunale Stellen zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern, Widerstände - Erfolge - Perspektiven”, Tagung: „Erfahrungen mit dem Gender Mainstreaming. Verfahren zur Gleichstellung der Geschlechter - die deutsche Erfahrung” des Goethe-Instituts Belgrad und der OSZE Mission in Serbien
  •  
  • Vortrag: „Gleichstellungsarbeit als Beruf”, Tagung der Landesarbeitsgemeinschaft Gleichstellungsstellen Thüringen
  •  
  • Seminare: „Gender Mainstreaming in der Praxis”, Fortbildung für Auszubildende der Stadt München
  •  
  • Gastvorlesung: „Gender Mainstreaming in der Freiraumplanung”, an der Fachhochschule Weihenstephan

2007

  • Vortrag: „Die Beurteilung von Arbeitsleistung ist nicht geschlechtsneutral”, auf der Jahrestagung der weiblichen Beschäftigten der Stadtverwaltung Essen
  •  
  • Vortrag: „Geschlechtergerecht beurteilen, Erfahrungen in einer großen Verwaltung”, Fachtagung: „Leistungsorientierte Bezahlung unter dem Gesichtspunkt der Geschlechtergerechtigkeit” Bildungswerk Verdi Thüringen, Erfurt
  •  
  • Vortrag: „Gender Budgeting aus der Sicht der Praktikerin”, Studientag von „Frauen und Geschichte Baden Württemberg”, Stuttgart
  •  

2006

  • Vortrag: „Promouvoir les femmes dans l'emploi: Experience du bureau municipal de l'égalité des sexes dans al ville de Munich”, Conference regional „femmes et travail au Mahgreb, libertés & contraintes”, von Le Collectiv 95 Mahgreb Egalité und GTZ in Casablanca
  •  
  • Vortrag und Seminar : „Betriebliche Gleichstellungspolitik der Stadt München”, Schöneberger Forum des DGB, Berlin
  •  
  • Vortrag: „Geschlechtergerechtes Leistungsentgelt - Beispiel München”, Fachtagung zur Umsetzung des TVÖD in der Bundesverwaltung, Brühler Gleichstellungstage 2006 der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
  •  
  • Vortrag und Seminar: „Gender Budgeting - Umsetzung in der kommunalen Haushaltsplanung”, Tagung der Frauenbeauftragten von Kiel und der ostelbischen evangelischen Kirche, Kiel
  •  

2005

  • Vortrag und Seminar: „The ’Islamic scarf’ debate in Germany - tolerance is not sufficient as a response”, University of Illinois, Chicago
  •  
  • Workshop: „Geschlechtergerechte Leistungsbeurteilung”, Jahrestagung der Frauenbeauftragten der österreichischen Justiz
  •  
  • Seminar: „Leistungsfremde Hürden behindern erfolgreiche Karriereverläufe von Frauen”, Excellence Dialogue: „Frauen in Führungspositionen”, Ludwigs-Maximilians-Universität München
  •  
  • Vortrag: „Vom Experiment zur Professionalisierung von Frauenpolitik in Kommunen”, Bundestreffen der Uni-Frauenbeauftragten
  •  
  • Seminar: „Umsetzung von Gender Budgeting in der kommunalen Haushaltsplanung”, im Rahmen des Niedersächsischen Mentoring Programm im Landkreis Diepholz
  •  
  • Vortrag: „Wie kann Gender Budgeting mit dem Neuen Steuerungsmodell kombiniert werden?” Bei der Enquete der Stadt Wien: „Gender Budgeting - Wege zur geschlechtergerechten Verteilung öffentlicher Gelder und Leistungen”
  •  


Friedel Schreyögg bei einem Vortrag 2008